Dienstag, 12.01.2016, 20:00
in Chemnitz

Zu Gast: 

Julius Fischer
mit "Über Arbeiten und Fertigsein"

Theater Chemnitz
SCHAUSPIELHAUS Foyer

Zieschestraße 28
09111 Chemnitz

Eintritt frei.

*******

GAST:
Julius Fischer, 1984 in Gera geboren, lebt in Leipzig. Er hat an zahlreichen Poetry Slams im deutschsprachigen Raum teilgenommen und viele von ihnen gewonnen. Mit Christian Meyer tourt er als »The Fuck Hornisschen Orchestra« durch den deutschsprachigen Raum. Außerdem ist Julius Fischer eine Hälfte des Slam-Duos »Team Totale Zerstörung«, Mitglied der Dresdner Lesebühnen Sax Royal und Mitbegründer der Leipziger Lesebühne Schkeuditzer Kreuz. Seit 2011 ist er festes Mitglied der Berliner Lesebühne Lesedüne. Zuletzt erschienen die Kurzgeschichtenbände »Ich will wie meine Katze riechen« und »Die schönsten Wanderwege der Wanderhure« bei Voland & Quist.

BUCH:

Julius Fischer / Marc-Uwe Kling / Maik Martschinkowsky / Sebastian Lehmann –
Über Arbeiten und Fertigsein
Die Lesedüne kehrt mit einem neuen Buch zurück. Dieses Buch vereint einige der folgenreichsten Texte des real existierenden Humors. Ein Buch nicht nur für Handwerker, Kängurus, Heldinnen, Eltern, Arbeitslose, Touristinnen, Vegetarier, Punks, Fahrkartenkontrolleure und Piccoloflötistinnen.

„Die Lesedüne ist so politisch und subtil gesellschaftskritisch, wie es viele Kabarettisten gern wären."
LEIPZIGER VOLKSZEITUNG

Julius Fischer/ Marc-Uwe Kling / Maik Martschinkowsky / Sebastian Lehmann –
Über Arbeiten und Fertigsein
Taschenbuch, 176 Seiten
Voland & Quist, 1.12.2015
ISBN: 978-3-863911-13-3